Schlagwort-Archive: Last.FM

Wunderschönes Musikvideo der siamesischen Zwillinge Evelyn und Evelyn/Musik von Amanda Palmer, Jason Webley und Dresden Dolls

Das animierte Video dieses Songs des siamesischen Zwillingspaares Evelyn und Evelyn passt gut zum Wetter:

„Have You Seen My Sister Evelyn“, © 2010 by Evelyn Evelyn, Produced by Amanda Palmer & Jason Webley

Der Weg zu diesem Video ging über dieses wunderbare Lied von Amanda Palmer über Ihre „Map of Tasmanian“, die sie nicht ausradieren möchte:

Lyrics zu „Map of Tasmania“

Interview mit Amanda Palmer:

Und noch ein schönes Lied in einer schönen Wohnung:

Und eine interessante Beschreibung „How To Get Rich On Twitter „:

Gefunden habe ich das alles, weil ich auf last.fm immer wieder begeistert das Lied „Dance While the Sky Crashes Down“ von Jason Webley höre, von dem ich aber keine schöne Version bei Youtube gefunden habe.

Amanda Palmer ist die Hälfte der Dresden Dolls.

Samples, aus Niesgeräuschen über Jazzplatten aus den 30ern bis hin zu Monty Python-Songs, Filmmusiken und Ausschnitten aus Comedy-Shows

Was für eine traumhafte Beschreibung einer Band bei Last.FM, da muss mann doch reinhören:

Bekannt ist Kid Koala vor allem für seinen ungewöhnlichen Stil und seine breit gefächerte Sammlung von Samples, die von Niesgeräuschen über Jazzplatten aus den 30ern bis hin zu Monty Python-Songs, Filmmusiken und Ausschnitten aus Comedy-Shows reichen.

Und ein wunderschönes Musikerportrait:

https://i1.wp.com/www.vaporsmagazine.com/wp-content/uploads/2009/08/KidKoala-540x548.jpg

Kid Koala

Der Song von  Kid Koala heisst  Skanky Panky und ist zu finden auf der Platte Some of My Best Friends Are DJs. Habe erst garnicht bei youtube geguckt, ob es das da gibt, ist sicher zu ausgefallen. Aber sehr gut! Gerade läuft beim Schreiben noch das trancige  Music 4 No Musicians von Coldcut (Platte Let Us Play).

Also, entschuldige youtube, natürlich hast Du einige Versionen des Songs zu bieten, hier eine Album-Version:

Noch eins (WHOW, wie geil! – „… Play with records, get your favourite records, put them on the machine, play with records„):

Und noch eins:

Parno Graszt – Drunk Of Sorrow

Und ein geiles Lied „Bagdub“ von OMFO gehört. Kann dazu leider nur die folgende Beschreibung des Musikers liefern:

Der Mann aus Odessa (O.M.F.O. = Our Man from Odessa) ist ein Grenzgänger par excellence. Geboren in der Hafenstadt Odessa (Ukraine), emigrierte German Popov 1989 nach Amsterdam. Man muss sich German Popov als einen Forschungsreisenden vorstellen. Er reist am liebsten in Zentralasien umher, wo er Feldaufnahmen macht – von traditionellen Weisen aus der Steppe ebenso wie von modernen Restaurant-Bands in Taschkent mit ihrem blechernen Keyboard-Sound.

Willkommen in der elektronischen Walachei, wo sich Folklore und Kraftwerk „Guten Tag“ sagen- schräge Instrumente und elektronische Klänge eine ganz neue Einheit eingehen! Mit seinen Ideen und Musikern dringt er in Gebiete vor, in die sich noch kein menschliches Ohr bislang gewagt hat. Futurismus meets Folklore Imaginaire: Ladies and Gentlemen, we are floating in Eastern European space. Sein Erstlingswerk auf Essay Recordings Trans Balkan Express begründete seinen internationalen Ruf, der sogar Borat zu Ohren kam. Der wählte zwei Tracks von diesem Album „Money Boney“ und „Magic Mamaliga“ für den Soundtrack seines neuen Films.

Quelle: Last.fm

Und noch was sehr tanzbares:

My Brightest Diamond – To Pluto’s Moon

Und zum Abend (bald wird es ja schon dunkel), dieses wunderschöne Lied „To Pluto’s Moon“ von „My Brightest Diamond“ entdeckt, von der Platte „A Thousand Shark’s Teeth“, auch wieder bei Last.FM, aber dort gibts leider nur eine 30-Sekunden-Preview, wenn man nicht angemeldet ist. Bei Youtube gibts das Lied ohne Film nur mit Plattenvcover:

oder als Live-Version (auch sehr schön und mit einer symphatischen Schlusseinlage):

Sheila Chandra – Speaking in Tongues IV

Ein soo abgefahrenes Lied habe ich gerade auf Last.FM in „Lhasa de Sala Radio“ entdeckt: Sheila Chandra, Speaking in Tongues IV (von ihrer Platte „The Zen Kiss“). Mit Klick auf den Link müsste man auf zu Last.FM kommen und dann rechts oben in dem Kasten auf den „Spielen-Button“ drücken. Wunderbar, nur rhythmische eine Stimme, traumhaft! Einen schönen, guten Morgen!

Xploding Plastix – Bulldozer Butterfly

Xploding Plastix sind ein norwegisches Duo, bestehend aus Jens Petter Nilsen und Hallvard Wennersberg Hagen. Die Musik ist dem Electrofunk/Big Beat zuzuordnen, enthält aber auch Elemente des Jazz. (Quelle: Last.FM)

Gerade mein „Radio“ bei Last.FM angehört und dabei auf dieses schöne Lied gestossen. Website von Xploding Plastix ist heute „Under construction“, aber hier habe ich ausführlichere Infos zur Band und Ihren Alben gefunden (eins davon hat den schönen Titel „Amateur Girlfriends Go Proskirt Agents“).

Und unbedingt stöbernswert ist der Weblog „The Sirens Sound – Unstoppable Blog about Great Music“, wo ich die Informationen zu Xploding gefunden habe. Dort heisst es:

TheSirensSound aims to assist the avid music fan by facilitating the download process of the world’s best contemporary and underground bands (most of which have become inaccessible or near hard to find). All links are provided by a dedicated community that offer the music for both research and recreational purposes and which is not hosted on this server.

Muss Matthias Itzel darauf hinweisen, von dem ich immer die ausgefallensten Hinweise auf gute schöne Musik bekomme.

Dieser ganze Hype ums Networking nervt auch mich

Ich bin zurückhaltend mit neuen WKW-„Freunden“ und die ewigen „Event“-Einladungen Halbfremder bei Facebook und Xing nerven mich. (Jeden Event-Einlader einfach als Kontakt/Freund löschen). Ich bin froh über die Möglichkeiten, die das Internet mir als Freiberufler bietet und sehr neugierig und habe bei Youtube und Last.FM Accounts mit meinen favorisierten Filmen und Musik und bei einigen anderen Anbietern auch Profile. Irgendwann wird man Listen der Blogs und Netzwerker erstellen, die nur reden, wenn sie was zu sagen haben. Oder vielleicht ist qualitativer Inhalt irgendwann messbar.
Dazu auch: Self-Marketing 3.0. Zwischen 1000 Friends auf Facebook und entnervtem Entfreunden gibt es viel Spielraum. In Ausgabe 11.09 erfahren Sie, wie sich Social Networks sinnvoll für die professionelle Selbstdarstellung nutzen lassen und welche klassischen Self-Promotion-Formen noch zeitgemäß sind. PAGE, Ausgabe 11.09, mehr…

Ich habe mit dem Bloggen auch begonnen um mir selbst das Material zu einem Thema online zu sammeln, als virtuelles Notizbuch. Meine Lesezeichen versuche ich auch in delicious zu verwalten, um zwischen den Rechnern nicht immer über MozBackup die Lesezeichen abgleichen zu müssen. Übe das aber noch. Dank an A.V. (klingt wie „audiovisuell“) für die Hinweise:
… dieses Add-on für Firefox hilft schon mal, dass alle Firefoxbookmarks
synchron sind:
https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/8426
dazu dieses delicious Add-on:
https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/3615
wenn du jetzt noch das delicious Add-on (das dich bei jedem Bookmarken
fragt, ob der Link auch bei delicious gespeichert werden soll) in jedem
Browser installierst sollte das deinen Wünschen genügen. Du musst aber mit Disziplin Firefoxbookmarks anlegen, damit sie auch bei delicious  ankommen, andersrum sehe ich noch keine Lösung.
Gruß, A.V.