Schlagwort-Archive: Frauen

Anna-Maria Hefele erklärt und singt Obertöne

Tolles Video (in schönem Schwarz-Weiß):

Website Anna-Maria Hefele
Facebookseite Anna-Maria Hefele

Noch ein wunderbares Video von Anna-Maria Hefele:

und ihr YouTube-Kanal:

https://www.youtube.com/channel/UCeQCa6v6qVkseKhgq5q-nzQ

Dort dann auch so was Geiles:

Oder hier:

Über Spiegel-Online gefunden:

http://www.spiegel.de/video/embedurl/video-1534779-640_000000_ffffff.html

Advertisements

Junge Schwedin

Für das Kunstarchiv Darmstadt habe ich im Juli 2014 Bilder aus der HEAG-Sammlung fotografiert und dort war ein Bild auf der Rückseite mit „Junge Schwedin“ beschriftet:

crau20140716-0045mDas ist natürlich witzig, weil es so unerwartet das Gegenteil von „Alter Schwede“ benennt. Der 1921 geborene Künstler Ernst Schonnefeld, ist seit 1953 Mitglied der Darmstädter Sezession und lebte und arbeitet in Bensheim-Auerbach, die Frau auf dem Bild heisst Birgit Grohn und wurde im März 1964 gemalt. Am 16. August 2014 stand ein Nachruf von Roland Held im Darmstädter Echo („Erst das Sehen, dann die Idee – Zum Tode des Bergsträßer Malerphilosophen Ernst Schonnefeld“).

Ernst Schonnefeldt: Junge Schwedin, 1964

Ernst Schonnefeld: Junge Schwedin, 1964

Und hier noch eine andere junge Schwedin: Arvida Byström, schwedisches Model und Künstlerin:

It’s time for the arm-bush ambush. Summer is a time when most women unquestioningly invest a lot of time, money and pain in hair removal, but many of London’s young feminists are becoming part of a growing revival. While this year has been declared “the year of the bush” for our lower regions, many women think that particular forest is old territory. Recently, outspoken trendsetting ladies (and uh… Madonna) have started cultivating their underarm gardens.Mehr

Interessante Künstlerin, hier ein Selbstportrait von ihrer Website


Hier noch die Google-Bildersuche nach Arvida Byström

Der Weblog ist schon älter (Monday, May 17, 2010), dort auf der Titelseite der schöne Satz „Sorry for not writing in english.“

Und zur Redewendung  „Alter Schwede“ steht bei Wikipedia: Alter Schwede, manchmal auch Alter Verwalter, ist ein Ausdruck aus der Umgangssprache, ein sogenannter „Schnack“ aus dem Niederdeutschen. Ohne sich auf eine konkrete Person zu beziehen, benutzt man „Alter Schwede“ als Ausdruck des Erstaunens. Ein bedeutungsähnlicher Ausdruck wäre beispielsweise „Donnerlittchen“.
Bezogen auf eine konkrete Person drückt „Alter Schwede“ eine nicht ganz ernst gemeinte Empörung aus, vergleichbar mit „mein lieber Schwan“ oder „Freundchen“.
Die Redewendung „Alter Schwede“ wird auch unter Freunden im Sinne von „Kumpel“ oder „Kamerad“ gebraucht: „Na, Du alter Schwede!“.
Wortherkunft
Nach Ende des Dreißigjährigen Krieges ließ Friedrich Wilhelm bewährte und erfahrene schwedische Soldaten für sein Heer als Ausbilder anwerben. Weil sie sich besonders gut auf den Drill verstanden, wurden sie meist als Unteroffiziere eingesetzt. In der Soldatensprache wurden diese Korporale dann kurzweg „die alten Schweden“ genannt.

Und natürlich gibt es auch eine Website www.alter-schwede.de

Höre: Nicolas Jaar

5. Januar 2015: Heute diese wunderschöne Stimme gefunden: Nicolas Jaar – „And I Say“ ft. Scout Larue (Tochter von Bruce Willis) and Will Epstein:

Und hier ein schönes Foto von Scout Larue:

scout-larue

© Twitter Scout Larue Willis, Bildquelle: Cosmopolitan Staragora

3. August 2014: Sitze mit ein bischen Arbeit Sonntag Abend im Zweifreude und frage nach der guten Musik die läuft: Nicolas Jaar -sehr geil, sehr entspannt:

Nicolas Jaar ist ein chilenischamerikanischer Musiker, hier seine Website und hier der Wikipedia-Eintrag.

https://i0.wp.com/www.0711blog.de/wp-content/uploads/2013/10/Nicolas-Jaar.jpg

Quelle für diese Foto von Nicolas Jaar: www.071blog.de

Missing Link zwischen „Vikings“ und „Conchita Wurst“

Bei diesem Video von „The Knife“ muss ich an den Sieg von Conchita Wurst beim ESC denken:

The Knife ist ein musikalisches Duo aus Göteborg, Schweden, bestehend aus den beiden Geschwistern Karin Dreijer Andersson und Olof Dreijer. Ihre Musik lässt sich als Mischung aus Electro, Techno und Avantgarde beschreiben. Bekannt wurden sie in Deutschland hauptsächlich durch den Club-Hit Pass This On.
Quelle: Wikipedia

Und obwohl keine Serie an Breaking Bad heranreicht, KEINE, habe ich auf Empfehlung meines Sohnes nach Game of Thrones auch angefangen Vikings zu gucken (bin „addicted“) und der Titelsong dieser Serie ist eben von Fever Ray (und den Vorspann guck ich mir jedesmal komplett an, während ich den bei Game of Thrones immer überspringe).

Daher der Link zu Conchita Wurst.

Wen es interessiert, der findet hier (dort ganz unten) meine (bisher) zwei Playlists bei Youtube (als Freiberufler brauch ich manchmal Musik zum Arbeiten und manchmal hilft mir YouTube dabei, Neues zu entdecken oder Altes wieder zu entdecken).

Habe gerade entdeckt, daß der Begriff „Genderlockerheit“ im Internet unbekannt ist. Vielleicht ist er ja gut. In der FAS (Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung) stand am Wochenende ein Artikel den ich damit assoziiere und den ich im Internet nicht finde (den Artikel).

Wunderschönes Lied, in dem eine wunderschöne Frau wunderschöne Gesten macht

Ich habe es geschafft! Endlich wieder außerhalb von Facebook in meinem eigenen Blog zu posten (automatisch wird das dann in Facebook, bei Twitter und LinkedIn veröffentlicht). Es gibt gute Gründe für und gegen Facebook für mich. Schlecht ist beispielsweise, daß ich bei Faebook meine Posts dort nicht durchsuchen kann, da ist die Verschlagwortung und Kategorisierung und die Suche im Weblog einfacher und interessanter. Für mich das ultimative Sommer-Video ist dieses wunderschönes Lied vom Michael Franti, wo eine wunderschöne Frau wunderschöne Gesten macht:

Interpretin ist Jennie Batchelder. Dazu unter dem Video folgende Infos:
„Michael is a huge supporter of the ASL (American Sign Language) Community and for many years has invited ASL interpreters onstage at his shows and for eleven years at the annual Power to the Peaceful Festival. Check this ASL music video of ‚The Sound of Sunshine‘ and come on down to this year’s festival on September 10-12, 2010. Credits: Interpreted by Jennie Batchelder

Jennie Batchelder

Jennie Batchelder

In der TAZ (gefunden bei Facebook) einen interessanten Artikel über Gehörlose gelesen: Eintauchen bei den Gehörlosen, Zwischen Genozid und Cyborgs. Gehörlose diskutieren im Netz rege über ihr Verhältnis zum Rest der Gesellschaft. Gibt es ein Recht auf Taubheit? Oder sollte man gleich Cyborg werden?

Und noch ein Video über die gehörlose Piratin und Bloggerin Julia Probst in FINGERZEIG

Frauen an der Gitarre und singend auf Glasscheiben

Für eine Woche im wunderschönen Mossautal gewesen, strahlender Sonnenschein, da passt dieses Lied gut: „Summertime“ mit Ginger Leigh und Carolyn Wonderland an Gitarren, dazu ein Streichquartett (! – Will Taylor String Quartet) und Pianst und Schlagzeuger.

Und Eartha Kitt auf einem Bärenfell auf einer Glasscheibe von unten gefilmt. Witzige Bildidee, tolle Gestik und auch ein wunderbares Lied:

Für TT.