Geile Musik einer schönen Frau: Amanda Jenssen – Happyland

Was für eine Stimme,  was für ein wunderbares Video und dass alles zu diesem treibenden Tanzrhythmus: Happyland von Amanda Jenssen habe ich gerade über einen Link bei den Netzpiloten entdeckt:

Dazu gleich nochmal Parov Stelar´s Chambermaid Swing hören (und gucken), dort tanzen Sie auch so abgefahren.

https://i2.wp.com/www.365gunmuzik.com/resimler/habergorsel/amanda_jenssen-540.jpg

Amanda Jenssen

Musikfans stoßen in Jenssens Songs auf die Energie von Cab Colloway, das Drama von Edith Piaf, aber auch auf die Traurigkeit von Nick Drake und die Harmonie der Walker Brothers. Einnehmend ist auch die Art, wie die Schwedin ihre Musik präsentiert. Mal als Femme Fatale, dann wieder barfuss bei einem Open-Air-Konzert – die bildhübsche Amanda Jenssen versteht es, stets neu zu überraschen. Keine geringe Rolle spielen dabei ihre Songtexte. Einsamkeit und Flucht tauchen hier als Themen auf, aber auch von Versöhnung und Liebe ist zu hören. Alles passt an diesen Ort, den Amanda „Happyland“ nennt. „‚Happyland‘ ist wie ein Buch, in dem jeder Song ein Kapitel ist“, erklärt sie. „Ein Buch, an dem über anderthalb Jahre geschrieben wurde, in Tour-Bussen und in langen Nächten in meiner Einzimmerwohnung im Süden von Stockholm. Es ist stark und wirklich persönlich, rein und gleichzeitig schmutzig und voll überschwänglicher Eleganz.“

Quelle: iwin.de

Amanda Jenssen liebt die Musik von Cab Calloway, den „Gangster Jazz“ und die Platte „Raindogs“ von Tom Waits. Mit Ihrem Vater hatte sie als 16-jährige schon eine Band: „Amanda and the Papas“. Hier ein Interview mit der schönen Schwedin:

Eine Aufnahme von 2007, leider nur mit Photos zum Song, aber es lohnt sich, das anzuhören, wirklich gute Power:

Eins noch:

Die Website von Amanda Jenssen, ist leider nur dünn bestückt, auf vielen Seiten steht „Nothing yet.“, aber witzigerweise sind im deutschsprachigen Teil der Website einige Infos zu finden.

Amanda Jenssen - Photo by Severus Tenenbaum

Amanda Jenssen – Photo by Severus Tenenbaum

Und für dieses Bild könnte ich eine neue Kategorie anlegen „Seltsame Bildideen“ oder „Frauen, die auf Schienen sitzen“:

255586Und hierfür die Kategorie: Motive, die mich an Jan Saudek erinnern:

amanda i fönstret

Amanda Jenssen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s