Parno Graszt – Drunk Of Sorrow

Und ein geiles Lied „Bagdub“ von OMFO gehört. Kann dazu leider nur die folgende Beschreibung des Musikers liefern:

Der Mann aus Odessa (O.M.F.O. = Our Man from Odessa) ist ein Grenzgänger par excellence. Geboren in der Hafenstadt Odessa (Ukraine), emigrierte German Popov 1989 nach Amsterdam. Man muss sich German Popov als einen Forschungsreisenden vorstellen. Er reist am liebsten in Zentralasien umher, wo er Feldaufnahmen macht – von traditionellen Weisen aus der Steppe ebenso wie von modernen Restaurant-Bands in Taschkent mit ihrem blechernen Keyboard-Sound.

Willkommen in der elektronischen Walachei, wo sich Folklore und Kraftwerk „Guten Tag“ sagen- schräge Instrumente und elektronische Klänge eine ganz neue Einheit eingehen! Mit seinen Ideen und Musikern dringt er in Gebiete vor, in die sich noch kein menschliches Ohr bislang gewagt hat. Futurismus meets Folklore Imaginaire: Ladies and Gentlemen, we are floating in Eastern European space. Sein Erstlingswerk auf Essay Recordings Trans Balkan Express begründete seinen internationalen Ruf, der sogar Borat zu Ohren kam. Der wählte zwei Tracks von diesem Album „Money Boney“ und „Magic Mamaliga“ für den Soundtrack seines neuen Films.

Quelle: Last.fm

Und noch was sehr tanzbares:

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s