Shakespeare in Bollywood: Maqbool und Omkara in Köln gesehen

Vom 30.10. bis 1.11. 2009 ein wunderschönes Wochenende in Köln verbracht, in wunderschöner Begleitung (Danke, G.). Anlass war die Sektion „Shakespeare in Bollywood“ der KunstFilmBiennale und die Ankündigung im Newsletter von Rapid Eye Movies, daß Kiran Nagarkar in die Filme einführen wird und für ein Filmgespräch zur Verfügung stehen würde.  Kiran Nagarkar (links) und ich im Cinedom in Köln am 30.10.2009Kiran Nagarkar (auf dem Foto links) ist Schriftsteller, Filmkritiker und Drehbuchautor aus Indien. Am ersten Abend lief Maqbool von Vishal Bhardwaj, eine Bollywood-Adaption von William Shakespeares „Macbeth“. Ein intensiver, schöner und schwermütiger Film, sehenswert und ungewöhnlich für das was ich bisher von Bollywood kannte.

Eine Nacht im schönen Hotel Chelsea und Frühstück im Cafe Central.

Maqbool-Trailer bei youtube:

Am Samstagabend haben wir uns mit Andrés im Indischen Restaurant „Thali“, (Engelbertstr. 9, 50674 Neustadt-Süd) verabredet. Sehr zu empfehlen, klein, freundliche Bedienung und gutes indisches Essen. Danach Omkara (auch von Vishal Bhardwaj) gesehen.

Beide Filme sind über Rapid Eye Movies auf DVD zu bekommen.

Am ersten Abend wurde das versprochene „Filmgespräch“ mit Kiran Nagarkar auf den nächsten Abend verschoben, an diesem wurde es dann abgesagt, weil es nach Filmende zu spät dafür sei. Sehr schade. Das war einer der Gründe, aus Darmstadt nach Köln zu kommen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s