Taoismus: Wann und wo man Sex hat

Bestimmte Zeiten sind besser für Sexualverkehr geeignet als andere. Sex ist zu vermeiden während Viertel- oder Vollmond, an Tagen mit kräftigem Wind, Regen, Kälte oder Hitze, Sturm, Dunkelheit zwischen Himmel und Erde, Sonnen- und Mondfinsternissen, Regenbogen und Erdbeben. Geschlechtsverkehr in diesen Zeiten wird die Seele des Mannes schädigen und die Frau erkranken lassen. Kinder, in einer solchen Zeit gezeugt, werden verrückt, dumm, pervers oder töricht, stumm, verkrüppelt oder blind, respektlos und gewalttätig. … Der Ort für Sex ist ebenfalls wichtig. Die Menschen sollen die blendende Sonne, den Mond, die Sterne, das Innere eines Schreines, die Nähe von buddhistischen Tempeln, Brunnen, Öfen und Toiletten sowie die Nachbarschaft von Gräbern oder Särgen meiden. Werden diese Vorschläge befolgt, wird der Familien-Nachwuchs gut, weise und tugendhaft, ansonsten schlecht und die Familie wird aussterben. (wikipedia über Daoistische Sexualpraktiken)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s